Archive for the ‘Fernsehen’ Category

Judenhass feiert gruselige Renaissance

Juli 22, 2014

IMG_8511

Morgens auf dem Weg zur Arbeit höre ich ganz gern mal WDR 5. Keine Werbung, eine unaufgeregte Präsentation des Programms und meist recht fundierte Reportagen. Im Grunde genau das Richtige, um morgens nicht direkt schlechte Laune zu bekommen. Regelmäßig hat der Sender eine Presseschau im Programm. Dort wird die Berichterstattung der großen deutschen Zeitungen zu bestimmten Themen zusammengefasst und vorgetragen. Jetzt war also mal wieder Israel an der Reihe. Um genau zu sein: Die Leitartikel rund um die antisemitischen Ausfälle in deutschen Großstädten in den vergangenen Wochen. Auffällig dabei ist der Umstand, dass manche Zeitungen den Terminus „Antizionismus“ noch immer derart gegen einen Antisemitismusvorwurf verteidigen, dass sie selbst nicht mehr bemerken, wie sehr sie den Weg der objektiven Berichterstattung verlassen haben. Man könnte fast den Verdacht bekommen, dass sie sich ertappt fühlen.

(more…)

Advertisements

Lähmende Illusion vom Frieden

Juli 9, 2014

Also alles wieder auf Null, das Drama geht weiter, die Vorhänge öffnen sich erneut. Es ist schon erschreckend, wie ähnlich das Szenario im Vergleich zum Jahr 2012 ist. Zwar mögen die Gründe für die Eskalation verschiedene sein, doch die Art und Weise, wie dieser Konflikt jetzt wieder geführt wird, ist vergleichbar mit den Geschehnissen von vor zwei Jahren. Wieder ertönen die Sirenen in israelischen Großstädten. Wieder die verwackelten und nur schwer erträglichen Handyaufnahmen, auf denen Menschen zu sehen sind, die in Panik in Hauseingänge hechten. Mit Kindern an der Hand, die nicht selten lauthals weinen. Im Hintergrund heulen die Sirenen ohrenbetäubend. Wieder feuert die Hamas aus dem Gazastreifen Unmengen an Raketen auf israelisches Gebiet und wieder putzt das geniale Luftabwehrsystem Iron Dome der israelischen Armee zahlreiche dieser Flugkörper aus. Die israelische Luftwaffe antwortet mit Angriffen auf Gaza. Wie konnte es soweit kommen? Es war doch zuletzt relativ ruhig in der Region?

(more…)

Hebron, 9. Oktober 2013

Oktober 25, 2013
Die Höhle der Patriarchen in Hebron

Die Höhle der Patriarchen in Hebron

Als Sigmar Gabriel im vergangenen Jahr die herrschenden Umstände in Hebron als „Apartheid“ abstempelte, war mir ohnehin ziemlich klar, dass das SPD-Monstrum von den wirklichen Geschehnissen vor Ort keine Ahnung hatte. Umso mehr bin ich seit Jahren bestrebt, mir zu diesem Thema Wissen anzueignen. Zumal Hebron öfters in den Medien zu finden ist. Und das meist vor dem Hintergrund der angeblich „militanten Siedler“ auf israelischer Seite und den unterdrückten Palästinensern auf der anderen. Wie so oft machte mich das selbstverständlich misstrauisch. Je böser die Israelis dargestellt werden, umso mehr lohnt es sich doch wirklich mal genauer hinzuschauen. Und auch nachzulesen. Bücher sind schön, Papier ist geduldig. Man muss schon persönlich hinfahren, sich ein Bild machen und mal mit den Leuten dort reden. Und genau das habe ich getan.

(more…)

Der Feind meines Feindes

Mai 31, 2013

Auf einem neuen Höhepunkt befindet sich derzeit die deutsche Medienlandschaft in Sachen Berichterstattung rund um den Bürgerkrieg in Syrien. Wie ich hier an anderer Stelle bereits ausgeführt habe, muss man bei Meldungen von den syrischen Schlachtfeldern nicht nur ganz genau aufpassen, sondern per se erstmal nichts glauben und auch nichts für bare Münze nehmen. Je spektakulärer dann die Nachricht rüberkommt, desto größer sollte das Misstrauen sein. Diese Lektion muss man als Konsument deutscher Medien stets im Hinterkopf behalten. Nicht nur bei Syrien.
(more…)

Israel vs. Hamas 2.0

November 19, 2012

Als ich im vergangenen Jahr des Wanderns so langsam müde wurde in der Jerusalemer Altstadt und sodann in einem arabischen Restaurant einkehrte, fand ich draußen keinen Platz mehr. Also setzte ich mich ins Innere der Gaststätte. Dort war ich der einzige Gast. An der Wand hing ein Flachbild-TV, auf dem eine Art arabischer History Channel eingeschaltet war. Eine Dokumentation lief. Es drehte sich alles um den Zweiten Weltkrieg. Trotz der fremden Sprache waren Panzer und auch die Figuren natürlich unverkennbar. Ein älterer Araber war für die Bedienung im Innenbereich des Restaurants zuständig. Als er mir das bestellte Getränk reichte, bemerkte er, dass mein Blick auf dem Fernseher haftete. In dem Moment tauchte Adolf Hitler in der Dokumentation auf und schmetterte eine seiner Reden durch das Restaurant. Ich bemerkte, dass sich die Miene des palästinensischen Kellners aufhellte. Schließlich grinste er mich feist an und meinte zu mir in englisch: „Ah yes, Hitler. Good man! Hitler, really good man!“ Natürlich wusste er nicht, dass ich Deutscher bin. Ich hätte Amerikaner, Holländer, Ire, Brite, Franzose, vielleicht sogar Pole und natürlich auch Deutscher sein können. Ich hätte Israeli sein können. Aber darum geht’s ja nicht. Und das hat den Wirt auch nicht interessiert. Es geht darum, dass für diesen Mann Hitler kein Monster zu sein scheint.

(more…)

Schätzen, Sinieren, Syrien

September 5, 2012

Bemüht man Google-Maps, dann wird man feststellen, dass es von Kairo nach Damaskus eigentlich so weit gar nicht ist. Um die 650 Kilometer. Jerusalem in Israel ist da räumlich schon erheblich näher dran. Nur rund 220 Kilometer trennen die Hauptstädte der beiden Todfeinde Syrien und Israel. Das klingt alles recht nah beieinander, doch wenn es um die Berichterstattung deutscher Medien aus dem Nahen Osten geht, dann scheinen Zeit und Raum keine Rolle zu spielen.

(more…)


israeltipps.wordpress.com/

Tipps für alle Reisenden, die Israel entdecken möchten

Aron Sperber

meinen Lehrern Raymond Aron und Manès Sperber gewidmet

etwasanderekritik

Liberal! Was sonst!

abseits vom mainstream - heplev

Nahost, Europa, Deutschland und die Welt...

Leben in Jerusalem

Leben und Alltag in Jerusalem & Israel

Letters from Rungholt

Lila erzählt von ihrem Leben im äußersten Norden Israels.

Blick auf die Welt - von Beer Sheva aus

was so eine Perspektive ausmacht...

Regenbogen I

Israel und die Nationen-aktuell

Die Meshuggestan Protokolle

Berichte aus der medialen Irrenanstalt - Der Blog über Israel, Nahost und die eigenwillige Sichtweise deutscher Medien diesbezüglich.

himmel und erde

leben und glauben mit allen möglichen facetten

Lizas Welt

Ansichten zu Politik & Fußball

Numeri 24:9

Wer dich segnet, sei gesegnet. ---------Wer dich verflucht, sei verflucht.

Spirit of Entebbe

It was a daring raid. Even by Israeli standards.

Hinter den Türen der Stadt

Geschichten mitten aus dem Leben; über Momente die uns prägen, Freude, Schmerz und Schicksale denen wir täglich begegnen

Tapfer im Nirgendwo

Gerd Buurmann

Boxvogel

News rund um den salafistischen Vogel

Der Zeilentitan

Erstaunliches rund um Israel - Unglaubliches aus Solingen